Sonnenschutz

Für die kühlere Zeit gewappnet:
Wie Sie Ihr Immunsystem gezielt stärken

Sobald die Temperaturen draußen wieder fallen, hört man es wieder überall husten und schniefen. Eine Erkältung ist bei den meisten Menschen fast schon vorprogrammiert. Umso wichtiger ist es, das körpereigene Immunsystem auf Vordermann zu bringen. Dieses ist quasi der Schutzschild für unsere Gesundheit und ist für die Abwehr von Krankheitserregern zuständig. Mit folgenden Tipps, können Sie Ihr Immunsystem effektiv stärken und in seiner Funktion unterstützen.

Gesunde Ernährung

Essen Sie ausgewogen und setzen Sie dabei vor allem auf viel frisches Obst und Gemüse. Dieses beinhaltet wertvolle Vitamine und Antioxidantien, welche das Immunsystem in seiner Abwehrfunktion unterstützen. Antioxidantien machen freie Radikale (schädliche reaktive Sauerstoffpartikel), die unsere Zellen angreifen, unschädlich und sind besonders in Brokkoli, Kohl, Beeren, Nüssen und Knoblauch enthalten.

Bewegung

Bringen Sie Ihren Körper am besten drei- bis fünfmal pro Woche in Schwung. Insbesondere Ausdauersport gilt als gute Abwehr gegen Infekte. Man sollte es aber nicht übertreiben, da übermäßiges und ungewohntes Training das Immunsystem schwächt.

Ausreichend Schlaf

Wer zu wenig oder schlecht schläft, ist schneller anfällig für Infektionen. Im Durchschnitt sollte man sieben bis acht Stunden pro Nacht schlummern. Nachts arbeiten die Immunzellen effektiver, weshalb sich ein erholsamer Schlaf positiv auf das Immunsystem auswirkt.

Den Körper abhärten

Mit Saunagängen oder Wechselduschen können Sie Ihr Immunsystem aktiv unterstützen. Der Körper wird dadurch kurzfristig unter Stress gesetzt, auf lange Sicht jedoch trainiert und abgehärtet. Er kann sich besser an Wärme und Kälte anpassen und ist damit besser vor Erkältungen geschützt. Es gilt stets: Wärmen Sie sich erst auf, kühlen Sie sich dann ab und führen Sie dem Körper zum Schluss wieder Wärme zu.

Stress vermeiden

Stress ist ein großer Störfaktor für die Immunabwehr unseres Körpers. Wer ständig unter Stress steht, bekommt schneller eine Erkältung oder andere Infekte. Seele, Nervensystem und Immunabwehr beeinflussen sich nämlich gegenseitig. Versuchen Sie also langfristigem Stress aus dem Weg zu gehen und sorgen Sie regelmäßig für innere Entspannung, zum Beispiel mit Yoga oder kleinen Ruhepausen.

Auf Alkohol und Zigaretten verzichten

Wer viel Alkohol konsumiert und raucht, schwächt sein Immunsystem und ist deshalb anfälliger für Infektionskrankheiten. Verzichten Sie möglichst auf diese Genussmittel oder nehmen Sie sie nur in geringen Maßen zu sich.